Hauser + Walz GmbH

Wir kümmern uns um…


Die Hauser+Walz GmbH fungiert als beratendes Unternehmen im Hinblick auf Wasseraufbereitungs- und Abwasserbehandlungsanlagen. Die Tätigkeiten umfassen Design- und Machbarkeitsstudien, Personalschulungen und Analysen von Frisch- und Abwasser, sowie Ionenaustauscherharzen.

In Zusammenarbeit mit der ProWaTech AG können zuvor geplante Anlagen realisiert und in Betrieb genommen werden. Die Anlagentechnik beinhaltet folgende Schwerpunkte. 


1. Prozesswasseranlagen

  • Weichwasser / Enthärtung (0 oder 5 °fH) mittels Ionenaustausch
  • Reinwasser / Vollentsalzung (1...30 µS/cm) wahlweise erzeugt durch Ionenaus- tauscher- oder Umkehrosmoseanlagen
  • Reinstwasser (kleiner 1,0 µS/cm) produziert durch eine Verfahrenskombination: Ionenaustausch Elektrodeionisation CO2 - Riesler

...damit die Wasserqualität in der Produktion stimmt.


2. Recyclinganlagen

  • Spülwasser-Rückgewinnung durch die seit Jahrzehnten bewährten Ionenaustauscher-Kreislaufanlagen, aber auch Umkehr-Osmoseanlagen, Nanofiltrationsanlagen und Korbzentrifuge.
  • Metall- und Chemie-Rückgewinnung durch Elektrolyse, -dialyse, Ionenaustausch, Kristallisation
  • Geschlossene Prozesskreislaufe durch eine Verfahrenskombination aus: Konzentration (Verdampfung/Verdunstung/Umkehrosmose) und Regeneration (Ionenaustausch / Adsorption / Elektrolyse / Elektrodialyse / Kristallisation)

…zur Vermeidung, Verminderung oder Verwertung von Abwasser und Abfall.

Geschlossene Prozesskreislaufe stellen ein Höchstmass an Kosteneinsparung und Produktqualität dar. Verunreinigungen in Prozesslösungen werden durch kontinuierliche Reinigungsverfahren auf konstant niedrige Werte gehalten. Die in das Spülwasser verschleppte Prozesslösung wird durch Entfernen des überschlüssigen Wassers konzentriert. Das Konzentrat (Originallösung) wird in das Aktivbad zurückgeführt. Ein Grossteil an Ergänzungschemikalien müssen dem Aktivbad wegen den Verschleppungen zugeführt werden, die durch den geschlossenen Kreislauf entfallen. Beispiele aus der Praxis für sind diverse Metallabscheidesysteme (cyanidische Abscheideelektrolyte), Elektropolieren von Edelstahl, Beizen oder Brünieren von Stahl sowie standardmässig für Dekorativ- und Hartverchromen.


3. Ionenaustausch

Die bekannteste Anwendung des Ionenaustauschers in der nasschemischen Oberflächenbehandlung ist die Kreislaufführung der Spülwässer. Dadurch wird der "chemische Betriebsstoff" Wasser zu über 95 % zurück gewonnen. In Bezug auf die Wasseraufbereitung war die Erfindung des Ionenaustauschers die wichtigste im zwanzigsten Jahrhundert.


4. Abwasseraufbereitung

Abwasser-Reinigungsanlagen sorgen dafür, dass die gesetzlichen Anforderungen des Industrieabwassers bei der Einleitung in die öffentliche Kanalisation eingehalten werden. Die gesetzlichen Regelungen finden sich in der aktuellen Gewässerschutzverordnung (GSchV). Je nach Quantität und Qualität des Industrieabwassers kommen folgende Verfahren oder -kombinationen zum Einsatz:

  • Chargenbehandlung (inkl. UV-Oxidation, Elektrolyse)
  • Durchlaufneutralisation
  • Tanklager/Dosierstationen
  • Polizeifilter (MSF/Selektivaustauscher)
  • Schlammfiltration, -trocknung
  • Fällungs-/Flockungschemikalien


5. Automation

Automation ist in jeder Steuerung von Anlagen notwendig.

Wir realisieren für Sie intuitive Bedienkonzepte, welche eine hohe Verfügbarkeit haben und somit eine lange Anlagenlebensdauer garantieren.


6. CAD/Planung

Mithilfe der Konstruktionsabteilung prüfen wir die technische Machbarkeit von Anlagen. Dies beinhaltet das Erstellen von Layoutzeichnungen, R&I-Fliessschemata und Visualisierung Ihrer Ideen mittels 3d-CAD-Programm.