Hauser + Walz GmbH

Retrofit

Ein Retrofit bezeichnet die Modernisierung oder der Ausbau von bestehenden, meist älterer Anlagen und Betriebseinrichtungen. Manchmal ist ein Retrofit sinnvoller als ein kompletter Neubau einer Anlage. Durch den Austausch veralteter Komponenten und dem Einsatz moderner Anlagentechnik kann eine bestehende Wasseraufbereitungsanlage wieder auf den neusten Stand der Technik gebracht werden.

Wir bieten Ihnen auch an, nur die Steuerung der Anlage zu modernisieren, wobei eine funktionierende Anlage eine Grundvoraussetzung ist. Eine bestehende und gut unterhaltene Anlage kann danach beispielsweise mittels PC über Netzwerk bedient werden. Ferner können Prozesse automatisiert und/oder überwacht und Parameter und Messwerte in digitaler Form protokolliert werden.

Die Massnahmen eines Retrofits umfassen unter anderem:

  • Ersatz alter, nicht mehr verfügbarer Baugruppen
  • Nachrüsten von Automatisierungstechnik (z.B, SPS, Fernwartungen etc)
  • Optimierung des Wasserverbrauchs/Abwasseranfalls (z.B. durch Kreislaufführung)
  • Einsetzen von energiesparenden Komponenten (z.B. frequenzumgeformte Pumpen)

Durch das Nachrüsten auf automatisierte Anlagenteile, als Beispiel wären Dosiereinrichtungen oder automatische Filterpressen zu nennen, können auch in nicht unerheblichem Masse Personalkosten eingespart werden.


Vorteile & Nachteile eines Retrofits:

+ geringere Investitionen gegenüber Neuanschaffung
+ bestehende Räumlichkeiten und Fundamente werden, soweit möglich, weiterverwendet.
+ intakte Anlagenteile werden weiterverwendet
+ geringerer Aufwand bei Personalschulungen
+ je nach Umfang des Retrofits sind keine langwierigen Zulassungsverfahren notwendig

- bestehende Räumlichkeiten können Gestaltungsmöglichkeiten einschränken
- teils erhöhter Planungsaufwand